Film + Musik 2019

Buster Keaton „One Week“, USA 1920, 22 Min.

Charley Bowers „Egged On“, USA 1926, 24 Min.

Our Gang (Die kleinen Strolche) „Rainy Days“, 1928, 25 Min.

Stan Laurel & Oliver Hardy (Dick & Doof) „The Finishing Touch“, 1928, 20 Min.

Komposition: Axel Goldbeck

Orchester: Cinematografisches Orchester

Sonntag: 3.11.2019 | 20:00 Uhr | Rudolf-Oetker-Halle


Kino für Kurze

Kurzfilmprogramm

Für Kinder, Eltern, Großeltern …

Warum erinnern wir uns heute noch an „Die kleinen Strolche“? An Stan Laurel und Oliver Hardy, die in Deutschland mit dem etwas verunglimpfenden Titel „Dick und  Doof“ sprichwörtlich wurden? An das versteinerte Gesicht, wenn Buster Keaton vor dem Fertighaus steht, dessen Fassade gerade über ihm einstürzt? Ein Wiedersehen mit den Klassikern des Slapsticks sowie eine Entdeckung des zu Unrecht vergessenen Charley Bowers bietet dies Programm. Für die, die ihre Kindheitserinnerungen auffrischen möchten, für die, die klassisches Slapstick-Kino in seiner zeitlosen Rasanz wiedersehen, für die, die es neu entdecken. Für die, die tosendes Gelächter lieben, die mit ihren Kinohelden zittern, toben und kreischen: mit anderen Worten – für uns!